Werde Arzt in Wremen!

Das bietet Wremen für eine neue Ärztin oder Arzt:

Der Kassenarztsitz wird zum 1.1.2021 frei.

♠ Seit 1982 besteht die Allgemeinpraxis in einem alten zur Doppelpraxis umgebauten Scheunengebäude in Dorfmitte.

♠ Die Praxisräume im Erdgeschoss stehen Dir bei Interesse zur Verfügung.

♠ Renovierungen nach Deinen Vorstellungen.

♠ Im Haus ist zusätzlich eine Kinderarztpraxis vorhanden.

♠ Einarbeitung in der Übergangszeit durch die ausscheidende Allgemeinärztin möglich.

♠ Gute gewachsene Bevölkerungsstruktur – es ist genug zu tun!

♠ Zusätzliche Patienten durch den lebhaften Tourismus.

♠ Schluss mit der Parkplatzsuche – genügend Parkplätze sind direkt vor dem Haus.

♠ Erfahrene Arzthelferinnen lassen Dich nicht allein, sie unterstützen den neuen Arzt oder die neue Ärztin gerne weiterhin.

♠ Seniorenheim, Apotheke und Physiotherapiepraxis sind in dem kompakten Ort sogar fußläufig erreichbar.

♠ Das beste Verkehrsmittel im Ort ist das Fahrrad.

♠ Gute Zusammenarbeit mit den Kollegen in den Nachbarorten.

♠ Gute Versorgung mit Fachärzten und Kliniken in Bremerhaven und Cuxhaven.

♠ Geregelte Bereitschaftsdienste und verlässliches Notarztsystem.

♠ Die Kassenärztliche Vereinigung unterstützt die Niederlassung mit 60 000 € als Investitionskostenzuschuss.

 

Eingeborene suchen Medizinmann!

Unter diesem Slogan suchen wir allerdings nicht unbedingt einen Mann, es darf auch gern eine Medizinfrau sein! Hauptsache kompetent, und die neue Medizinperson soll auch irgendwie zu uns passen.

Was das heißt?

Nett – interessiert – versiert – gründlich – einsatzfreudig – integrationswillig – kommunikativ – verständnisvoll – gern mit Familie – jung – dynamisch – weltoffen – lebensfroh – Nationalität egal, aber der deutschen Sprache mächtig 

Der Verkehrsverein hat T-Shirts mit dem Aufdruck unseres von Harry Zier erfundenen Slogans bedrucken lassen. Die Mitarbeiter der Grille tragen die Hemden gern während ihrer Arbeit am Mittwochabend vor großem Publikum. Vielleicht ist ja mal ein Arzt oder eine Ärztin dabei oder jemand, der jemanden kennt!

Am 17. Juli hatten Mitglieder unserer Arztsuchgruppe einen Auftritt bei Radio Bremen, sowohl im Fernsehen bei Buten un Binnen

als auch im Radio

Hilfe, ich bin Arzt, holt mich nach Wremen!

Satz eines Facebookfreundes

Traumjob!

Ein Kreis Wremer Bürgerinnen und Bürger hat sich zusammengefunden, um sich gemeinsam auf die Suche nach einem Nachfolger oder einer Nachfolgerin für unsere langjährige Allgemeinärztin zu suchen, die im nächsten Jahr in ihren wohlverdienten Ruhestand geht. Personen aus den Wremer Gesundheitsberufen, Dorfpolitiker, Touristiker und Marketingexperten planen Werbemöglichkeiten. Sie suchen zunächst einen möglichst fetzigen Namen, unter dem sie in den Medien auftreten können. Klar ist, dass die gestellte Aufgabe nicht einfach ist. Es gibt viele Ärzte, die Nachfolger suchen und wenig Bewerber für die Praxen.

Unter den Medizinern ist die Niederlassung nicht sehr attraktiv. Und schon gar nicht auf dem Land! Es herrschen immer noch falsche Vorstellungen vom Berufsbild des niedergelassenen Arztes. Dabei hat sich schon vieles gewandelt: seit Jahren gibt es einen unter den Kollegen/innen organisierten Bereitschaftsdienst, so dass nächtliche Störungen der Vergangenheit angehören. Der ärztliche Notdienst (112) nimmt sich der akuten Erkrankungen an, der wirklich aufregenden Einsätze, so dass ein Arzt in eigener Praxis sich in der Sprechstunde ganz seinen Patienten widmen kann.

Wer die selbständige Arbeit in eigener Praxis kennengelernt hat, will nicht mehr zurück in die Hierarchie einer Klinik!

Also liebe junge Ärzte und Ärztinnen: meldet Euch und lernt unseren tollen, familienfreundlichen Ort kennen. Wir haben eine gute Infrastruktur, hier leben viele nette Menschen und die Stadt ist nicht weit!

 

Zum diesjährigen Ernteumzug am 15. September haben die Organisatoren unter anderem das Thema „Arztsuche“ vorgegeben. Einige Wagen waren entsprechend geschmückt und die Besatzungen „medizinisch“ verkleidet.

Dem Zug voran schritt die ehemalige Kinderärztin in den alten Klinikklamotten:

Einig kamen im Aussehen dem Klinikpersonal recht nahe:

Und Umzugswagen zeigten die Suche nach einem Medizinmann an, allerdings ist ja durchaus auch eine Ärztin willkommen:

Der Text einer Mitarbeiterin des Wremer Seniorenheims:

„Wenn Medizin auf Menschlichkeit trifft…“

Um da zu wohnen, wo andere Urlaub machen, ist es notwendig, dass die Versorgung der Menschen vor Ort bestmöglich gewährleistet ist.

Gerade die ältere Generation oder die, die nicht mobil sind, sind auf eine Hilfe vor Ort angewiesen. Dies ist nur möglich, wenn ein freundlicher, kompetenter und kooperativer Allgemeinmediziner vorhanden ist. In absehbarer Zeit wird das leider nicht mehr der Fall sein und so suchen wir für unser schönes Dorf Wremen an der Wurster Nordseeküste gaaaanz dringend einen Nachfolger oder eine Nachfolgerin.

Wenn Ihr Euch die salzige Brise um die Ohren wehen lassen wollt und frischen Wind in unsere Gemeinde bringen möchtet, dann meldet Euch ganz dringend….

Eure dankbaren Wremer